BERGWERK
FÜRSTENZECHE
FÜRSTENZECHE
BERGWERK
93462 LAM / BAYER. WALD
Mineralien.....
BERGWERK
Auch mineralogisch kann sich sich die "FÜRSTENZECHE" mit anderen überregional bedeutenden Fundstellen messen.
Bis zu einer Tiefe von 40 Metern konnten bisher über 60 unterschiedliche, gut ausgebildete Mineralarten nachgewiesen werden, darunter 10 bisher noch nicht bestimmte Spezies.

Unter Hinzunahme der gesteinsbildenden Mineralien beträgt der Mineralbestand der "FÜRSTENZECHE" über 120 verschiedene Mineralarten.

Einzigartig für Mitteleuropa ist ein bisher nur in der "FÜRSTENZECHE" vorkommendes grün und feuerrot gefärbtes Bleisulfat (Anglesit). Dieses wurde in dieser Form und Farbe nur noch in drei weiteren Vorkommen weltweit gefunden.
Wegen seiner Seltenheit und seiner  ausserordentlich intensiven, dunkelgrünen, Farbe haben wir dieses Mineral  "BAYERWALDSMARAGD" genannt.

Einige der in der "FÜRSTENZECHE" vorkommenden Mineralien sind auch heute noch bei intensiver Suche auf unseren umfangreichen Halden zu finden, die ausschliesslich unseren Besuchern zum Sammeln zur Verfügung stehen.

Noch mehr Bilder von Mineralien finden Sie in unserer Mineraliengalerie.
Wulfenit auf Pyromorphit
Cerussit auf Quarz